kontakt

Onpage Massnahmen – Attraktivität für Google & Co. steigern

Onpage bedeutet übersetzt „auf der Seite“.

No items found.

Onpage Massnahmen – Attraktivität für Google & Co. steigern

Zum SEO Online-Marketing gehören die Massnahmen der Offpage- und der Onpage-Optimierung. Während sich die Offpage Massnahmen damit beschäftigen den Traffic auf der eigenen Webseite durch den Aufbau von Backlinks zu steigern, widmen sich Onpage Massnahmen der Optimierung des Inhalts und der technischen Aspekte mit dem Ziel für Suchmaschinen in den Suchergebnissen als relevant eingestuft zu werden. Um gewünschte Ziele mit der Onpage Suchmaschinenoptimierung zu erreichen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. In diesem Beitrag betrachten wir die Onpage-Optimierung einmal genauer und schauen uns die unterschiedlichen Onpage Massnahmen an, mit denen Webseitenbetreiber ihre Seiten optimieren können.

SEO Onpage – Was ist das eigentlich?

Onpage bedeutet übersetzt „auf der Seite“. Damit wird schon deutlich, dass sich die SEO Optimierung mit den Elementen der Webseite selbst beschäftigt. Dazu gehören technische und inhaltlich-strukturelle Aspekt. Es geht also darum die eigene Webseite selbst mit geeigneten Onpage Massnahmen zu verbessern.

Ziel der Onpage-Optimierung

Alle SEO Onpage Massnahmen haben das Ziel die Webseite für die Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google oder Bing, attraktiv zu machen. Es soll eine verbesserte Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und eine verbesserte User Experience geschaffen werden. Das gewünschte Resultat der Onpage-Optimierung sind Rankings auf den vordersten Plätzen in den Suchmaschinen. Zusammen mit den Offpage-Optimierungen bilden die Onpage Massnahmen die Suchmaschinenoptimierung, kurz als SEO bezeichnet.

Warum Onpage-Optimierung?

Jeden Tag sucht Google im Netz für die Nutzer nach den relevantesten Inhalten für alle möglichen Suchanfragen. Dazu nutzt der Googlebot den Google Algorithmus, der anhand von unterschiedlichen Rankingfaktoren die Webseite beurteilt und so in den Rankings nach oben oder auch nach unten sortiert. Zu den Rankingfaktoren gehören unter anderem der einzigartige, nützliche und hochwertige Content, Keywords, die User Experience, ein Responsive Design, die mobile Abrufbarkeit und auch die Seitenarchitektur. Ferner sorgt eine Onpage-optimierte Webseite dafür, dass die Nutzerfreundlichkeit gesteigert wird. Das wiederum steigert die Conversion Rate und den Umsatz. Mit entsprechenden Onpage Massnahmen können Webseitenbetreiber diese Faktoren positiv beeinflussen, um entsprechend positive Signale an Google zu senden.

Was gehört zu den SEO Onpage Massnahmen?

Bei den Onpage Massnahmen unterscheidet man zwischen den inhaltlich-strukturellen Elementen und den technischen Aspekten. Inhaltlich-strukturelle Optimierungsmassnahmen beziehen sich auf den qualitativ hochwertigen und einzigartigen Inhalte in Kombination mit Keywords und wie dieser auf der Seite strukturiert ist. Hierbei sollte immer der Fokus darauf gerichtet sein, dass der Besucher einer Webseite alle relevanten Informationen erhält und aus dem Content einen Mehrwert ziehen kann.

Die technische Ebene umfasst alles, was das Backend betrifft. Beachtung finden hier zum Beispiel der Quellcode, die Meta-Tags, die Alt-Attribute von Bildern oder die Navigation. Optimierte Ladezeiten, mobile Nutzung oder Sicherheitsattribute sorgen bei diesen Onpage Massnahmen dafür, dass die Seite beim Crawlen von Google berücksichtigt und indexiert werden kann.

Zu den wichtigsten Elementen der Onpage-Optimierung gehören:

  • URL 
  • Meta-Tags 
  • Webseiten Struktur
  • Keywords 
  • Content 
  • Interne Links
  • HTML
  • Datenschutz
  • Technische Parameter

Nachfolgend nehmen wir die einzelnen Elemente der Onpage Suchmaschinenoptimierung einmal genauer unter die Lupe.

Onpage Massnahmen: URL

Bei der URL ist darauf zu achten, dass diese kurz gehalten wird und relevante Keywords enthält. Generell zählt die URL Länge nicht als Rankingfaktor, doch aus SEO Onpage Erfahrung sind kurze URLs attraktiver für User zum Anklicken und beeinflussen das Crawling. Soll eine URL in den Suchmaschinen vollständig angezeigt werden, was die Click Rate steigern kann, sind maximal 74 Zeichen erlaubt.

Onpage Massnahmen: Meta-Tags

Meta-Tags sind sogenannte Markierungen. Diese stehen im HTML-Code und weisen der Seite spezielle Eigenschaften zu, die von den Suchmaschinen abrufbar sind. Bei der Onpage Optimierung können die Inhalte von Webseitenbetreibern selbst festgelegt werden. Zu den Meta-Tags gehören:

  • Meta-Titel

Der Meta-Titel wird bei Google als Überschrift für das Search-Snippet in den Suchergebnissen verwendet, steigert im besten Fall die Aufmerksamkeit der User und beeinflusst das Ranking. Daher ist es wichtig darauf zu achten, dass der Meta-Titel das Hauptkeyword enthält.

  • Meta-Description

Die Meta-Description spielt einzig für die Attraktivität in den Suchmaschinen eine Rolle und findet sich direkt unter dem Meta-Titel. Sie soll dem Nutzer eine kleine Vorschau auf den Inhalt geben, der ihn beim Klick auf die Seite erwartet. Ferner sollte das Hauptkeyword erscheinen, am besten in Fett markiert und einen Call-to-Action enthalten. Ziel ist es das Interesse des Nutzers zu wecken. Neben reinen Buchstaben kann hier unter anderem mit Emojis gearbeitet werden.

Die Meta-Description hat hingegen keinen direkten Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung. Dennoch sollte sie bei den Onpage Massnahmen berücksichtigt werden, denn die Click Rate hat sehr wohl Einfluss auf das Ranking.

  • Canonical Tag

Um der Suchmaschine zu signalisieren, welche Seite mit einem identischen Inhalt relevant ist, wird das Canonical Tag genutzt. Dieser setzt im HTML-Code einen Verweis zu der ursprünglichen Quelle des Inhalts der Seite. Mit dieser Onpage Massnahme wird verhindert, dass wenn mehrere Seiten mit unterschiedlichen URLs den gleichen oder einen ähnlichen Inhalt haben nicht gegenseitig in Konkurrenz stehen. Das ist vor allem ein wichtiger Aspekt, wenn es eine Vielzahl von Unterseiten mit gleichem oder ähnlichem Inhalt gibt.

Onpage Massnahmen: Webseitenstruktur

Die Struktur einer Webseite zeigt sich aus SEO Onpage Erfahrung hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit als besonders wichtig. Der Nutzer sollte sich möglichst problemlos durch die Navigation bewegen können und alle Seiten und Unterseiten mit wenigen Klicks erreichen.

Ferner gilt es der Suchmaschine selbst einen einfachen Zugriff auf die Seite zu gewährleisten, sodass diese sicher gecrawlt und indexiert werden kann. Dazu eignet sich die Einstellung der robots.txt-Datei, die Rechte freigibt, welche Seiten gecrawlt werden dürfen. Mit der Sitemap.xml lassen sich alle URLs einer Webseite in maschinenlesbaren Form aufstellen und hinterlegen.

Onpage Massnahmen: Keywords

Keine Onpage-Optimierung ohne Keywords. Diese sind eines der wichtigsten Elemente bei den Onpage Massnahmen. Dazu müssen Webseitenbetreiber für die Seite relevante Schlüsselbegriffe definieren und diese an unterschiedlichen Stellen auf der Seite selbst einbauen. Wenn die Bots die Webseite crawlen, sorgen die Keywords dafür, dass die Webseite bei der entsprechenden Suchanfrage der Nutzer auf den vordersten Plätzen ausgespielt wird.

Mit Keywords zeigt man Google und anderen Suchmaschinen für welche Suchanfragen man gerne gelistet werden möchte. Daher sollte man sich auf ein bis zwei Hauptkeywords und zusätzliche Nebenkeywords konzentrieren. Keywords, gerne auch als Synonyme, finden sich unter anderem in den Überschriften und in den Haupttexten sowie in den Meta-Tags und den ALT-Attributen von Bildern. Auch die Fokussierung auf Longtail-Keywords kann sinnvoll sein. Die Dichte sollte dabei nicht zulasten der Lesefreundlichkeit gehen und sinnvoll zum Einsatz kommen.

Onpage Massnahmen: Content

Der Inhalt der Webseite ist ebenso einer der wichtigsten Punkte auf der Webseite und sollte bei den SEO Onpage Massnahmen grosse Bedeutung finden. Professionelle Content zu kreieren ist ein fortlaufender Prozess. Texte aber auch Bilder und Videos sollten hohen Mehrwert für die Besucher bieten. Dazu muss der Content einzigartig sein und entsprechend über relevante Keywords verfügen.

Ein klar strukturierter Text mit Zwischenüberschriften von H1 bis H3 sorgt für Leserfreundlichkeit. Das wiederum erhöht die Verweildauer und nicht zuletzt die Conversion Rate. In jedem Fall muss der Inhalt einzigartig sein. Seit dem Panda-Update von Google wird sogenannter Duplicate Content von Google mit Rankingverlust bestraft.

Onpage Massnahmen: Interne Links

Interne Links sorgen bei der Onpage Suchmaschinenoptimierung dafür, dass die einzelnen Seiten der Webseite miteinander verbunden werden, um den Nutzern die Navigation zu vereinfachen. Diese können an unterschiedlichen Stellen eingebunden werden. Es bietet sich dazu an das Hauptkeyword der Zielseite mithilfe eines Anchor Tags zu verlinken, um so die Relevanz zu steigern.

Onpage Massnahmen: HTML

Es wird davon ausgegangen, dass HTML-Tags, die gut organisiert sind, von Google als relevant eingestuft werden. Daher können bestimmte Keywords mit Tags markiert werden:

  • Überschriften mit <h1></h1>, <h2></h2> usw.
  • Fett Markierungen <b></b>
  • Unterstrichen <u></u>
  • Sortierte Liste <ol> oder unsortierte Listen <ul>

Ebenso sollten ALT-Tags Bildern zugeordnet werden. Damit ist der alternative Text bei Bildern und Videos gemeint, die den Inhalt erklärt. Bei diesen sollte in jedem Fall das Hauptkeyword Platz finden, damit auch die Bilder gute Rankings erzielen können.

Onpage Massnahmen: Technische Parameter

Zu den technischen Onpage Massnahmen gehören die Verbesserung der Ladegeschwindigkeit, die Optimierung der Ausspielung und Nutzung auf mobilen Endgeräten, die Servererreichbarkeit sowie die SSL-Verschlüsselung. Alle Elemente spielen beim Google-Ranking eine bedeutsame Rolle.

Fazit: Onpage Massnahmen strukturiert angehen

Es gibt heute eine Menge Möglichkeiten mit der Onpage-Optimierung das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern. Kein Wunder bei über 200 Rankingfaktoren, die von Google berücksichtigt werden. Die bedeutsamsten kennen Sie jetzt. Dennoch ist es wichtig, bei der Onpage Optimierung strategisch vorzugehen. Daher bedarf es neben einem ersten Onpage SEO Check einer ausführliche Onpage Analyse. Dazu sollten vor allem Daten von Tracking-Tools herangezogen, unterschiedliche Kennzahlen analysiert und betrachtet werden, um darauf aufbauend eine Strategie mit passenden Onpage Massnahmen zu erstellen. Wir von AB3 unterstützen Sie gerne sowohl bei der SEO Analyse als auch bei der Strategieerstellung und der Umsetzung der Onpage Massnahmen. In einem ersten unverbindlichen Gespräch lernen wir uns kennen und schauen, was wir für Sie tun können. Setzen Sie sich gleich mit uns in Verbindung. Damit Sie bei Google vorne mitspielen.

Planen auch Sie einen eigenen Onlineshop? Mit AB3 haben Sie für die Umsetzung einen Spezialisten zur Seite.
Herzlich Dank, das hat geklappt.
Wir werden uns in Kürze bei dir melden.
Das hat leider nicht geklappt.
Bitte überprüfe deine Angaben.